Ablauf


Vor Beginn der Musiktherapie vereinbaren wir ein Erstgespräch. In diesem Gespräch geht es um ein gegenseitiges Kennenlernen sowie um das gemeinsame Formulieren eines Therapiezieles. Üblicherweise vereinbaren wir 3 bis 5 Probeeinheiten. So können wir gemeinsam erkunden, ob die Therapie für Sie  bzw. ihre/ihren Angehörige/-n sinnbringend ist und eine Zusammenarbeit für beide Seiten passt.

 

Bei Musiktherapie-Prozessen mit Kindern sind begleitende Elterngespräche sinnvoll. So können die aktuelle Problematik und der Therapie-Prozess in Ruhe besprochen werden.

 

Je nach Zielsetzung kann eine Kurzzeittherapie (10-20 Einheiten) oder eine Langzeittherapie (1-2 Jahre) sinnvoll sein.

 

Für Klient.Innen mit  Körperbehinderung sowie fortgeschrittener Demenz biete ich in Einzelfällen, je nach zeitlicher Kapazität, Hausbesuche an. Gruppentherapien in Institutionen (betreutes Wohnen, Tageszentren, Beratungs-zentren etc.) können ebenfalls vereinbart werden.

 

Absageregelung:

Alle Therapie-Einheiten, zu denen Sie nicht erscheinen können, müssen spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden. Ansonsten erlaube ich mir, die versäumte Einheit in Rechnung zu stellen.